Single Blog Title

This is a single blog caption

Viel Sonne und schöne Spiele beim BSV

Nur eine Woche nach dem überaus erfolgreichen aber auch etwas anstrengenden Wochenende in Heidelberg galt es am letzten Sonntag für die U12 den Schwung mitzunehmen und die dort gegen hochkarätige Gegner bewiesene Spielstärke auch im heimischen Berlin auf den Rasen zu bringen.

Zum Turnier an der Forckenbeckstraße hatte das Trainerteam zwei Mannschaften gemeldet, um möglichst allen Spielerinnen und Spielern Gelegenheit zu geben, viel Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln. Im Team „BRC Black“ sammelten sich die alten Hasen des 2007er Jahrganges, das Team „BRC Red“ wurde gebildet aus unseren jungen Wilden des frischen 2008er U12 Jahrgangs sowie einigen Neueinsteigern, die z.T. erst vor einigen Wochen den Weg zu uns gefunden haben.

Leider gab es bei den Roten dann doch kurzfristig einige krankheitsbedingte Ausfälle und Abmeldungen zu beklagen, so dass es bei tollem Spätsommersonnenschein auf der Anlage des BSV nicht ganz für zwei durchgängig komplette Teams reichte. Dies wurde aber mit Sportsgeist, jeder Menge Kondition und Einsatzwillen kompensiert. Mussten wir uns zum ersten Spiel des „BRC Red“ auf Grund zeitlicher Überschneidungen noch mit Gastspielern der Sportfreunde aus Leipzig behelfen, halfen ab dann bei jedem Spiel einige der „Großen“ des schwarzen Teams aus und sorgten für ein vollständiges Team. E inige der Jungs kamen somit aus dem Spielen gar nicht mehr heraus und wechselten lediglich im Galopp zwischen den Spielfeldern die Trikots, um sich auf der anderen Seite wieder voll reinzuhauen. Ganz großer Sport.

Unbeeindruckt von den Ausfällen einiger Stammkräfte schlug sich das rote Team bei seinem ersten Turnier in dieser Zusammensetzung dann wirklich hervorragend. Auch unsere Neuzugänge fügten sich sofort nahtlos ein und zeigten bei ihrem ersten Turnier von Anfang an große Kämpferherzen und schon viel Rugbyverständnis. In  einer Gruppe mit den Oranienburg Raptors, Rugbyunion, Potsdam und 2x RK 03 reichte es damit nach sehr sehenswerten und hart umkämpften Spielen zu einem 3. Platz nach der Vorrunde. Der Vergleich mit dem BSV als 3. der anderen Gruppe wurde dann leider knapp verloren, so dass für das Turnier in der Gesamtabrechnung ein guter 6. Platz von 10 Teams zu Buche stand. Darauf können alle die dabei waren stolz sein. Wir Trainer waren es auf jeden Fall.

Das Team „BRC Black“ wollte dann von Anfang an gar keine Zweifel an seinen Ambitionen aufkommen lassen und spielte sich mit teils spektakulärem Angriffsrugby und schönen Ballstaffetten ohne einen einzigen Gegenversuch durch die Vorrunde. Nachdem das auf dem Rasen dargebotene  gegen den BSV, die SG aus Hennigsdorf/Velten und den RC Leipzig schon sehr überzeugend aussah, zeigte sich dann beim letztlich ungefährdeten Sieg im inoffiziellen Gruppenendspiel gegen das erwartet starke Team vom RK03 Black, dass die Jungs in dieser Form auch schwierige  Aufgaben meistern können.

Als Gruppensieger ging es dann im Überkreuz-Vergleich gegen den 1. der Gruppe B. Wieder wartete ein Team des RK 03 auf unsere Jungs, diesmal die Gelben. Wieder gab es ein kampfbetontes schnelles und schönes Rugbyspiel, bei dem es auch in der Verteidigung die ein oder andere kritische Situation zu überstehen galt. In der inzwischen geübten Mischung aus Kopf runter und durch (hallo Stürmer ;-)) und schönen Spielzügen durch die eigenen (3/4) Reihen konnten dann auch hier 4  Versuche erzielt und gleichzeitig das eigene Malfeld sauber gehalten werden. Turniersieg ohne Gegenversuch für BRC-Black!

Ein toller Rugbytag der Jugend, der das so schon super erfolgreiche BRC-Wochenende (BuLi Spitzenreiter!) für uns noch ein bisschen abgerundet hat!

 

P.S. Lieber Oscar (U14), wir haben von deinem Missgeschick am Freitag gehört und wünschen dir alle gute Besserung und Toi, Toi, Toi!

Leave a Reply